Darmsanierung, Symbioselenkung

Der Darm ist  die "Wurzel" unseres Organismus. Ein gesunder Darm braucht eine intakte physiologische Darmflora, die Prosymbiose aus Bakterien verschiedener Stämme, die die mechanische und enzymatische Verdauungsfähigkeit entscheidend miteremöglichen. Dazu ist die Darmflora unabdingbar für eine in ihrerer Durchlässigkeit gesunde Schleimhaut.

Eine Darmstörung ist Zeichen ernstzunehmender Prozesse, die meist gravierende Folgeerkrankungen auslösen können.

Darmsanierung LeipzigStatistiken ergaben, dass nur noch bei lediglich 5% der Bevölkerung  eine gesunde Darmflora nachweisbar ist. Ursache sind unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten, balaststoffarm, dafür aber fett und vor allem eiweißreich,"haltbar" gemachte Produkte durch Zusetzung von Konservierungsstoffen, die eben nicht nur die Lebensmittel keimarm machen, sondern leider auch unseren Darm von lebenswichtigen Keimen befreien. Hinzu kommt außerdem die Einnahme von Medikamenten (Antibiotika, Cortison, einige Antirheumatika u.a.), die ebenfalls darmflorazerstörend wirken können.

Ergebnis einer gestörten Darmflora ist eine Fehlverstoffwechselung, und damit kommt es zu Vergiftungserscheinungen durch entstehende Fäulnis oder Gärung im Darm, zu Mangelerscheinungen wegen der unzureichenden Aufspaltung der Nährstoffe, Schwächung oder Desorientierung unseres Immunsystems (unser Immunsystem trainiert und orientiert sich ganz wesentlich an unserer Darmflora), Verpilzung und/oder lokalen Entzündungen der Darmwand (erhöhte Durchlässigkeit für die entstandenen Stoffwechselfehlprodukte in den Organismus).

Seit Jahren arbeite ich mit der Mikrobiologisch-Biochemischen Analytik GmbH in Bad Saarow zusammen, hinzugekommen sind die Laboriagnostischen Möglichkeiten der Biovis-Diagnostik-GmbH. Dadurch bekomme ich für meine Patienten ein genaues Bild über den individuellen Aufbau ihres mikrobiellen Darmmilieus und möglicherweise bereits entstandener entzündlicher oder allergischer Prozesse. Daraus leiten sich dann im Wesentlichen die therapeutischen Maßnahmen ab. Hauptsächlich nutze ich mikrobielle Medikamente,  Pflanzenpräparate und/oder homöopathische Mittel. Eine zeitweilige diäthetische Ernährungsänderung bzw. eine generelle gesundheitsorientierte Ernährungsumstellung sind meist von großer Wichtigkeit.
Eine tiefgreifende Reinigung und Gesundung unseres Darminneren kommt einer weitgehenden Entgiftung des Gesamtorganismus gleich. Durch einen gesunden Darm lebt (und wird) man leichter!